Back to Top

RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN – SCHÜTZEN

 

eiko_icon E159/2017 11.11.2017 Technische Hilfe groß

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 440
Einsatzort Details

Glauchau, Am Lungwitzbach
Datum 11.11.2017
Alarmierungsart Leitstelle
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte

Wache 1
Ortsfeuerwehr Niederlungwitz
    Ortsfeuerwehr Reinholdshain
      Fahrzeugaufgebot   DLK 23/12 GL-CS  HLF 20  ELW II

      Einsatzbericht

      Am 11.11.2017 wurde die Wache 1 der Feuerwehr Glauchau um 9:48 Uhr nach Niederlungwitz Am Lungwitzbach alarmiert. Dort war es zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein PKW mit einem Bus kollidierte und es mehrere verletzte Personen geben sollte.

      Vor Ort angekommen stellte sich heraus, dass es sich bei der Alarmierung um eine Einsatzübung handelte.

      Das Szenario beinhaltete insgesamt 25 verletzte Personen, wobei 2 davon in dem beteiligten PKW eingeklemmt waren. Diese wurden durch die Feuerwehr Niederlungwitz befreit und an den Rettungsdienst übergeben.
      Zeitgleich wurden die Verletzten im Bus durch den Rettungsdienst anbehandelt, um im Anschluss daran mit Hilfe der Kameraden der Feuerwehr in einen durch die Schnelleinsatzgruppe des sanitätsdienstlichen Katatrophenschutzes eingerichteten Behandlungsplatz gebracht zu werden. Dort betreute das medizinische und sanitätsdienstliche Personal die Betroffenen bis zu ihrem Transport in die Klinik.

      An diesem Einsatz waren mehr als 100 Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz beteiligt.
      Die Verletzten wurden durch Auszubildende Notfallsanitäter der Bildungseinrichtung für Fortbildung und Umschulung Chemnitz dargestellt.

      Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Einsatzkräften, Beobachtern und Mimen.